Homeless puppies

About 1.5 months ago, we took in two male puppies (around 5 and 7 months old), that would have ended up on the streets, just like so many other dogs in the Gambia.
Of course they had mango worms, so two days ago, they got treated, dewormed and their first vaccinations. On the photos you can still see the scarring by the maggots (mango worms)
Today they'll get neutered and we'll buy the rest of the necessary vaccinations at the pharmacy to take to the vet, so they had a full service and are safe from rabies and other gruesome diseases and so they can not contribute to the overpopulation of (stray)dogs by producing puppies anymore.


Big trouble and little trouble have been called Sparta and El Chapo (not by us). 

They got their new collars and leashes (reflective for safety) and a ball. They play with it all day because it even "loses" treats - there's nothing more exciting. 



About mango flies:

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/Cordylobia_anthropophaga

Cordylobia anthropophaga, the mango fly, tumbu fly, tumba fly, putzi fly, or skin maggot fly, is a species of blow-fly common in East and Central Africa. It is a parasite of large mammals (including humans) during its larval stage.[1] C. anthropophaga is found in the subtropics of Africa and is a common cause of myiasis in humans in the region.[2]

Female tumbu flies deposit around 300 eggs in sandy soil, often contaminated with feces. The hatched larvae can remain viable in the soil for 9–15 days, when they need to find a host to continue developing.[4] If a larva finds a host, it penetrates the skin and takes 8–12 days developing through three larval stages before it reaches the prepupal stage. It then leaves the host, drops to the ground, buries itself, and pupates. It then becomes an adult fly able to reproduce and begin the cycle all over again.[5]


Trigger Warning!

If you can stomach it, there's a video of the larvae (example): https://www.youtube.com/watch?v=yt_erMDrzcw

 

 

back

0 Kommentare

Container Update and project news

 

The container with our donations has finally arrived. After a lap of honour via Las Palmas, Spain. Rumor has it, that there was another ship docking already, that had to be unloaded and there was no capacity for our ship. Whatever the reason was, there was a delay of almost 2 weeks. Now the red tape has to be dealt with and then we should be able to retrieve our parcels.

Animal Care Home Gambia needs their pens and cages very badly, since there had been a recent influx of stray mothers with puppies. They were all in bad conditions and needed medical treatment (flesh fly maggot wounds, that are very dangerous, mango worms, wounds, malnutrion) and a safe environment to decompress and recover.
Unfortunately, some of the puppies have tetanus and die one after the other, as some cruel person had cut off their wee tails before they were being rescued. It is absolutely devastating to watch, as there is almost no chance to save them. Their bodies become rigid, they can not eat, they suffocate, as their chests are cramping, it also leads to heart failure... (photos of these puppies below)

You see, how important that organization's work is for animals, that don't have any help otherwise.

Have a look at their work there: https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

 

Dogs' photos by Animal Care Home Gambia

 

back

0 Kommentare

Child Amputee Programme

This year we are also supporting The GLOVE Project's child amputee programme

https://www.gloveproject.life/child-amputees

The profit from the Christmas card sale is mainly going to this project.

I'll update more detailed soon.

 

 

ABOUT THE CHILD AMPUTEE PROGRAMME

Here in The Gambia those with disabilities are frequently marginalised, ostracised, socially isolated and many (children) are abandoned. There is no Government assistance and generally the cultural and societal belief is that these people can achieve little more than being street beggar’s.

This is the harsh reality.

The Glove Project's Juvinille Amputee Programme started in February 2019 when they came across 15yr old Dembo. Child Amputees are frequently not at school, being deemed unworthy of the expense of uniform, books, shoes etc in a Country where money is a scarce commodity. Why spend scarce resources on a child  deemed unlikely to become anything other than a street beggar.  These children are frequently neglected and hidden away.

 

 

THE PROSTHETICS

Are old and cumbersome, heavy and ugly frequently the children sizes are not available and the team have to cobble things together. Whilst these are free the sockets to fit the stump have to be molded and made to fit the individual and it is these materials which have to be paid for as well as transport to and from the prosthetic centre in Banjul.

 

 

HOW THE GLOVE PROJECT DOES THIS

"Spend time visiting the child and care givers at their home, the children are rarely with their mothers and fathers, rather  with extended family, frequently living in abject poverty.

Purchasing the fitting of a prosthetic leg and rehabilitation onto that leg.

Ensuring the child has a place at a school, funding uniform, books and all necessary equipment. At times including school feeding if under nourished which most are.

Purchasing bicycles to promote mobility and social standing. To have a bike is a considerable achievement here and quite a status symbol for a child.

The distances to school are frequently too far to walk on the old prosthetic legs that are available and without a bicycle, attending school would not be an option for most of these children.

Supplying sacks of rice which is the staple food, to the family so as the child is seen to be of some value and to promote improved nutrition.

When donations allow clothes and shoes are given.

We undertake regular home visits to monitor the child and to encourage acceptance and value by the family, promoting love and involvement by the local community.

We find and fund apprenticeships for the older children.

We monitor growth and fund replacement prosthetic fitting as the child outgrows their limbs. New prosthetic limbs are needed approx. every 6 to 9 month depending on growth rate. We monitor for bones growing through the amputation site and arrange and escort for Orthopeadic reviews. This may mean re amputation or trimming of the growing bones is necessary and timely intervention is required along with intensive post operation care."

Photos by The GLOVE Project

 

back

0 Kommentare

Donations in kind going to The Gambia

 

Today, we loaded some parcels in a container going to The Gambia.
This time, we also support a little organization, called "Animal Care Home Gambia", that is helping cats and dogs.
They take in injured, homeless and orphaned pets and are in urgent need of kennels and pens for their patients. These are not easily available in The Gambia, that's why we send them. We also added some wound desinfectant, cat and dog toys and other little surprises.

Have a look at their work there: https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

If you want to support them, please let us know. They are always in need of pet and medical supplies.

We also added 3 big boxes of clothings and other necessities for families again.
The container will be on the way by 02 January 2024.

 

 

back

0 Kommentare

Homeless puppies

About 1.5 months ago, we took in two male puppies (around 5 and 7 months old), that would have ended up on the streets, just like so many other dogs in the Gambia.
Of course they had mango worms, so two days ago, they got treated, dewormed and their first vaccinations. On the photos you can still see the scarring by the maggots (mango worms)
Today they'll get neutered and we'll buy the rest of the necessary vaccinations at the pharmacy to take to the vet, so they had a full service and are safe from rabies and other gruesome diseases and so they can not contribute to the overpopulation of (stray)dogs by producing puppies anymore.


Big trouble and little trouble have been called Sparta and El Chapo (not by us). 

They got their new collars and leashes (reflective for safety) and a ball. They play with it all day because it even "loses" treats - there's nothing more exciting. 



About mango flies:

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/Cordylobia_anthropophaga

Cordylobia anthropophaga, the mango fly, tumbu fly, tumba fly, putzi fly, or skin maggot fly, is a species of blow-fly common in East and Central Africa. It is a parasite of large mammals (including humans) during its larval stage.[1] C. anthropophaga is found in the subtropics of Africa and is a common cause of myiasis in humans in the region.[2]

Female tumbu flies deposit around 300 eggs in sandy soil, often contaminated with feces. The hatched larvae can remain viable in the soil for 9–15 days, when they need to find a host to continue developing.[4] If a larva finds a host, it penetrates the skin and takes 8–12 days developing through three larval stages before it reaches the prepupal stage. It then leaves the host, drops to the ground, buries itself, and pupates. It then becomes an adult fly able to reproduce and begin the cycle all over again.[5]


Trigger Warning!

If you can stomach it, there's a video of the larvae (example): https://www.youtube.com/watch?v=yt_erMDrzcw

 

 

back

0 Kommentare

Obdachlose Welpen

Vor etwa 1,5 Monaten haben wir zwei männliche Welpen (ca. 5 und 7 Monate alt) aufgenommen, die wie so viele andere Hunde in Gambia auf der Straße gelandet wären.

Natürlich hatten sie Mangowürmer, also wurden sie vor zwei Tagen behandelt, entwurmt und bekamen die ersten Impfungen. Auf den Fotos erkennt man die Narben/Wunden durch die Mangowürmer.

Heute werden sie kastriert und wir kaufen die restlichen notwendigen Impfungen in der Apotheke, um sie zum Tierarzt zu bringen, damit sie eine vollständige Versorgung haben, vor Tollwut und anderen grauenhaften Krankheiten sicher sind und nicht zur weiteren Überbevölkerung durch (streunende) Hunden beitragen können, indem sie noch mehr Welpen in die Welt setzen. 

Big Trouble und Little Trouble wurden Sparta und El Chapo (nicht von uns) getauft.

Sie haben ihre neuen Halsbänder und Leinen (reflektierend für mehr Sicherheit) und einen Ball bekommen. Sie spielen den ganzen Tag damit, weil er sogar Leckerlis "verliert", etwas Spannenderes gibt's nicht.

 

 

Über Mangofliegen:

Die Tumbufliege (Cordylobia anthropophaga), auch oftmals Mangofliege genannt, ist ein Ektoparasit aus der Gattung Cordylobia und damit zur Familie der Schmeißfliegen (Calliphoridae) gehörig.

Sie kommt im tropischen Afrika südlich der Sahara vor, wurde aber inzwischen auch auf der Arabischen Halbinsel, in Saudi-Arabien, nachgewiesen. 

 

Weibliche Tumbufliegen legen etwa 300 Eier in sandigem Boden ab, der oft mit Kot verunreinigt ist. Die geschlüpften Larven können 9–15 Tage lang im Boden lebensfähig bleiben, dann müssen sie einen Wirt finden, um sich weiter entwickeln zu können.[4] Wenn eine Larve einen Wirt findet, dringt sie in die Haut ein und benötigt 8–12 Tage, um sich durch drei Larvenstadien zu entwickeln, bevor sie das Vorpuppenstadium erreicht. Anschließend verlässt es den Wirt, lässt sich zu Boden fallen, vergräbt sich und verpuppt sich. Dann wird sie zu einer erwachsenen Fliege, die sich fortpflanzen kann und den Zyklus von vorne beginnen kann.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Cordylobia_anthropophaga

 

Trigger Warning!
Wer den Anblick aushält, kann hier als Beispiel ein Video der Maden sehen: 

https://www.youtube.com/watch?v=yt_erMDrzcw

 

zurück

0 Kommentare

Container Update and project news

 

The container with our donations has finally arrived. After a lap of honour via Las Palmas, Spain. Rumor has it, that there was another ship docking already, that had to be unloaded and there was no capacity for our ship. Whatever the reason was, there was a delay of almost 2 weeks. Now the red tape has to be dealt with and then we should be able to retrieve our parcels.

Animal Care Home Gambia needs their pens and cages very badly, since there had been a recent influx of stray mothers with puppies. They were all in bad conditions and needed medical treatment (flesh fly maggot wounds, that are very dangerous, mango worms, wounds, malnutrion) and a safe environment to decompress and recover.
Unfortunately, some of the puppies have tetanus and die one after the other, as some cruel person had cut off their wee tails before they were being rescued. It is absolutely devastating to watch, as there is almost no chance to save them. Their bodies become rigid, they can not eat, they suffocate, as their chests are cramping, it also leads to heart failure... (photos of these puppies below)

You see, how important that organization's work is for animals, that don't have any help otherwise.

Have a look at their work there: https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

 

Dogs' photos by Animal Care Home Gambia

 

back

0 Kommentare

Container Update und Projekt News

 

 

Der Container mit unseren Spenden ist endlich angekommen, nach einer erneuten Runde über Las Palmas, Spanien. Gerüchten zufolge hatte bereits ein anderes Schiff im Dock gelegen, das entladen werden musste und es gab keine Kapazitäten für unser Schiff. Was auch immer der Grund war, es kam zu einer Verzögerung von fast zwei Wochen. Jetzt muss noch der bürokratische Aufwand erledigt werden und dann sollten wir unsere Pakete abholen können.

Das Animal Care Home Gambia braucht seine Gehege und Käfige dringend, da es in letzter Zeit einen Zustrom streunender Mütter mit Welpen gegeben hat. Sie waren alle in einem schlechten Zustand und brauchten medizinische Behandlung (Fleischfliegenmadenwunden, die sehr gefährlich sind, Mangowürmer, Wunden, Unterernährung) und eine sichere Umgebung zum Entspannen und Erholen.

Leider sind nun einige der Welpen an Tetanus erkrankt und sterben nacheinander, weil ihnen vor ihrer Rettung von einer grausamen Person die kleinen Schwänze abgeschnitten wurden. Es ist absolut niederschmetternd anzusehen, da es fast keine Chance gibt, sie zu retten. Ihre Körper werden steif, sie können nicht mehr fressen, sie ersticken, da sich ihre Brust-/Atemmuskulatur verkrampft, es führt auch zu Herzversagen... (Fotos dieser Welpen unten)

Sie sehen, wie wichtig die Arbeit dieser Organisation für Tiere ist, die sonst keine Hilfe haben.

 

Seht euch die Arbeit von Animal Care Home Gambia hier an:  https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

 

Welpen Fotos by Animal Care Home Gambia

 

zurück

0 Kommentare

Programm für amputierte Kinder

 

In diesem Jahr unterstützen wir auch das Programm für amputierte Kinder des GLOVE Project

https://www.gloveproject.life/child-amputees

Der Gewinn aus dem Weihnachtskartenverkauf kommt hauptsächlich diesem Projekt zugute.

Ich werde es bald detaillierter aktualisieren.

 

ÜBER DAS CHILD AMPUTEE PROGRAMME

Hier in Gambia werden Menschen mit Behinderungen häufig ausgegrenzt, ausgegrenzt, sozial isoliert und viele (Kinder) werden ausgesetzt. Es gibt keine staatliche Unterstützung und im Allgemeinen herrscht in Kultur und Gesellschaft die Überzeugung vor, dass diese Menschen kaum mehr erreichen können, als Straßenbettler zu sein.

Das ist die harte Realität.

Das Juvinile Amputee Programme des Glove Project startete im Februar 2019, als sie auf den 15-jährigen Dembo stießen. Amputierte Kinder gehen häufig nicht zur Schule, da sie in einem Land, in dem Geld ein knappes Gut ist, die Kosten für Uniform, Bücher, Schuhe usw. nicht wert sind. Warum sollte man knappe Ressourcen für ein Kind ausgeben, bei dem man davon ausgeht, dass es unwahrscheinlich ist, dass es etwas anderes als ein Straßenbettler wird? Diese Kinder werden häufig vernachlässigt und versteckt.

 

 

DIE PROTHESEN

Sind alt und unhandlich, schwer und hässlich, oft sind die Kindergrößen nicht verfügbar und das Team muss Dinge zusammenbasteln. Während diese kostenlos sind, müssen die Schafte für den Stumpf individuell geformt und angefertigt werden. Diese Materialien müssen ebenso bezahlt werden wie der Transport zum und vom Prothesenzentrum in Banjul.

  

 

 WIE THE GLOVE PROJECT DIES MACHT

 „Wir verbringen Zeit damit, das Kind und die Betreuer zu Hause zu besuchen. Die Kinder sind selten bei ihren Müttern und Vätern, sondern eher bei der Großfamilie und leben häufig in bitterer Armut.

 

Kauf einer Beinprothese und Rehabilitation dieses Beins.

 

Sicherstellen, dass das Kind einen Platz in einer Schule erhält, Finanzierung von Uniform, Büchern und der gesamten notwendigen Ausrüstung. Manchmal, einschließlich der Schulspeisung, wenn sie unterernährt sind, was bei den meisten der Fall ist.

 

Der Kauf von Fahrrädern dient der Förderung der Mobilität und des sozialen Ansehens. Ein Fahrrad zu haben ist hier eine beachtliche Errungenschaft und ein Statussymbol für ein Kind.

 

Die Wege zur Schule sind oft zu weit, um mit den alten Beinprothesen zurückzulegen, und ohne Fahrrad wäre für die meisten dieser Kinder ein Schulbesuch nicht möglich.

 

Lieferung von Säcken mit Reis, dem Grundnahrungsmittel, an die Familie, um den Eindruck zu erwecken, dass das Kind einen gewissen Wert hat, und um eine bessere Ernährung zu fördern.

 

Wenn es die Spenden zulassen, werden Kleidung und Schuhe gespendet.

 

Wir machen regelmäßige Hausbesuche, um das Kind zu überwachen und die Akzeptanz und Wertschätzung seitens der Familie zu fördern sowie die Liebe und das Engagement der örtlichen Gemeinschaft zu fördern.

 

Wir finden und finanzieren Lehrstellen für die älteren Kinder.

 

Wir überwachen das Wachstum und finanzieren den Ersatz einer Prothese, wenn das Kind aus seiner Alten herauswächst. Neue Prothesen werden ca. alle 6 bis 9 Monate benötigt, abhängig von der Wachstumsrate. Wir überwachen, ob Knochen durch die Amputationsstelle wachsen, und veranlassen und begleiten orthopädische Untersuchungen. Dies kann bedeuten, dass eine erneute Amputation oder ein Kürzen der wachsenden Knochen erforderlich ist und ein rechtzeitiges Eingreifen sowie eine intensive Nachsorge nach der Operation erforderlich sind.“

 

Photos by The GLOVE Project

 

zurück

0 Kommentare

Child Amputee Programme

This year we are also supporting The GLOVE Project's child amputee programme

https://www.gloveproject.life/child-amputees

The profit from the Christmas card sale is mainly going to this project.

I'll update more detailed soon.

 

 

ABOUT THE CHILD AMPUTEE PROGRAMME

Here in The Gambia those with disabilities are frequently marginalised, ostracised, socially isolated and many (children) are abandoned. There is no Government assistance and generally the cultural and societal belief is that these people can achieve little more than being street beggar’s.

This is the harsh reality.

The Glove Project's Juvinille Amputee Programme started in February 2019 when they came across 15yr old Dembo. Child Amputees are frequently not at school, being deemed unworthy of the expense of uniform, books, shoes etc in a Country where money is a scarce commodity. Why spend scarce resources on a child  deemed unlikely to become anything other than a street beggar.  These children are frequently neglected and hidden away.

 

 

THE PROSTHETICS

Are old and cumbersome, heavy and ugly frequently the children sizes are not available and the team have to cobble things together. Whilst these are free the sockets to fit the stump have to be molded and made to fit the individual and it is these materials which have to be paid for as well as transport to and from the prosthetic centre in Banjul.

 

 

HOW THE GLOVE PROJECT DOES THIS

"Spend time visiting the child and care givers at their home, the children are rarely with their mothers and fathers, rather  with extended family, frequently living in abject poverty.

Purchasing the fitting of a prosthetic leg and rehabilitation onto that leg.

Ensuring the child has a place at a school, funding uniform, books and all necessary equipment. At times including school feeding if under nourished which most are.

Purchasing bicycles to promote mobility and social standing. To have a bike is a considerable achievement here and quite a status symbol for a child.

The distances to school are frequently too far to walk on the old prosthetic legs that are available and without a bicycle, attending school would not be an option for most of these children.

Supplying sacks of rice which is the staple food, to the family so as the child is seen to be of some value and to promote improved nutrition.

When donations allow clothes and shoes are given.

We undertake regular home visits to monitor the child and to encourage acceptance and value by the family, promoting love and involvement by the local community.

We find and fund apprenticeships for the older children.

We monitor growth and fund replacement prosthetic fitting as the child outgrows their limbs. New prosthetic limbs are needed approx. every 6 to 9 month depending on growth rate. We monitor for bones growing through the amputation site and arrange and escort for Orthopeadic reviews. This may mean re amputation or trimming of the growing bones is necessary and timely intervention is required along with intensive post operation care."

Photos by The GLOVE Project

 

back

0 Kommentare

Donations in kind going to The Gambia

 

Today, we loaded some parcels in a container going to The Gambia.
This time, we also support a little organization, called "Animal Care Home Gambia", that is helping cats and dogs.
They take in injured, homeless and orphaned pets and are in urgent need of kennels and pens for their patients. These are not easily available in The Gambia, that's why we send them. We also added some wound desinfectant, cat and dog toys and other little surprises.

Have a look at their work there: https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

If you want to support them, please let us know. They are always in need of pet and medical supplies.

We also added 3 big boxes of clothings and other necessities for families again.
The container will be on the way by 02 January 2024.

 

 

back

0 Kommentare

Sachspenden gehen nach Gambia

 

Heute haben wir einige Pakete in einen Container nach Gambia geladen.

Dieses Mal unterstützen wir auch eine kleine Organisation namens „Animal Care Home Gambia“, die Katzen und Hunden hilft.

Sie nehmen verletzte, herrenlose und verwaiste Haustiere auf und benötigen dringend Zwinger und Auslaufgehege für ihre Patienten. Diese sind in Gambia schwer erhältlich, deshalb versenden wir sie. Außerdem haben wir Wunddesinfektionsmittel, Katzen- und Hundespielzeug und andere kleine Überraschungen hinzugefügt.

Info über ihre Arbeit: https://www.facebook.com/HappyAnimalsHappyPeople

Sagt uns bitte Bescheid, wenn ihr sie unterstützen möchtet. Sie benötigen ständig medizinisches und Haustierzubehör.

Außerdem haben wir wieder drei große Boxen mit Kleidung und Gütern des täglichen Bedarfs, Ersatzteile usw. für Familien hinzugefügt.

Der Container wird ab dem 02. Januar 2024 unterwegs sein. 

 

zurück

0 Kommentare

Firmen Weihnachtskarten 2023

Central National Europe hat 500 speziell gefertigte Weihnachtskarten erworben.

Das Geld trägt zur Umsetzung diverser Projekte bei, welche noch Finanzierung benötigen.

Wir senden auch noch vor Weihnachten ein paar dringend benötigte Dinge in einem Container.

 

Mehr info folgt.

 

Für dieses Jahr habe ich mich entschieden, das Wald-Tier-Leitmotiv beizubehalten und habe eine wild lebende Braunbärin gemalt, die ich im September in den slowenischen Wäldern beobachten konnte.

 

 

zurück

0 Kommentare

Corporate Christmas Cards 2023

Central National Europe purchased 500 custom-made Christmas cards.

The money will contribute to various projects, that are still in need of funding.
We'll also send some urgently needed things in a container before Christmas.
More info soon.

 

This year I decided to stick with the woodland animal theme again and draw a wild female brown bear, that I met in the Slovenian forests last September.

 

 

back

0 Kommentare

Wieder ein Sturm in Gambia

In der Nacht vom 12. auf den 13. Juli 2023 haben in Gambia heftige Regenfälle und starke Winde erneut erhebliche Schäden angerichtet. Sogar unser kleines Auto wurde durch einen umgestürzten Zitrusbaum beschädigt und ein Fenster zerbrochen. (Zu Ihrer Information: Für die Behebung dieses Schadens werden keine Spenden verwendet.)

 

Aber andere Nachbarn waren natürlich stärker betroffen.

 

Amadous Haus verlor große Teile des Daches und musste schnellstmöglich repariert werden, da sehr bald mit weiteren Niederschlägen zu rechnen war.

 

Wir konnten Balken liefern und die Kosten für neue Wellbleche als Ersatz für die beschädigten Teile des Daches übernehmen.

 

Glücklicherweise kamen am Wochenende Freunde zusammen und schafften es, die Reparaturarbeiten abzuschließen.

 
Vielen Dank an die Spender, die diese rasche Hilfe möglich gemacht haben.

  

 

Bitte spenden Sie:

 

 

Der Verwendungszweck kann festgelegt werden, andernfalls wird die Spende für das aktuellste Projekt verwendet.

 

SPENDENKONTO von GAMBIAid

 

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

 

BIC: RLNWATWWGAE

 

zurück

0 Kommentare

Yet another storm in the Gambia

In the night of 12 to 13 July 2023 The Gambia heavy rains and strong winds have caused quite a lot of damage again. Even our little car got damaged by a citrus tree, that had fallen and broken a window. (FYI: No donations are being used to repair this damage)
But of course, other neighbors were more seriously affected.


Amadou's house lost large parts of the roof and had to be repaired as soon as possible, as more rainfall was to be expected very soon.

We were able to supply beams and covered the costs for a new corrugated metal sheets to replace the damaged parts of the roof.

Luckily, during the weekend friends came together and managed to finish the repair job.

  

Many thanks to the donors who made this quick help possible.

 

 

 

Please consider donating.

 

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

back

0 Kommentare

GAMBIAid Computer Schule

Wir haben eine Computerschule gegründet, da sie die (Berufs-)Aussichten verbessert und den Lebenslauf der Menschen um wertvolle Fähigkeiten erweitert.

Die Mehrheit der GambierInnen hat keinen Zugang zu dieser Art von Bildung, obwohl es sich heutzutage um eine Schlüsselqualifikation handelt.

 

 

Der Kurs dauert etwa 3 Monate und natürlich legen wir besonderen Wert speziell auf die Ausbildung junger Frauen.

Wir beschäftigen einen professionellen Lehrer und mieten ein Klassenzimmer, damit die Schüler die bestmögliche Ausbildung in einem angemessenen Umfeld erhalten.

 

 

Bitte spenden Sie:

 

 

Der Verwendungszweck kann festgelegt werden, andernfalls wird die Spende für das aktuellste Projekt verwendet.

 

Bankkonto von GAMBIAid:

 

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

 

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

GAMBIAid Computer Class

 

We started a computer school as it improves (job) prospects and adds valuable abilities to people's CV.

The majority of Gambians doesn't have access to this kind of education, despite being a key skill nowadays.

 

The course takes 3 months and, of course, we also focus on educating especially young women.
We are employing a professional teacher and are renting a classroom, so the students are receiving the best possible training in an appropiate setting.

 

Please donate:

 

The purpose can be determined, otherwise the donation will be used for the most recent project.

Bank account of GAMBIAid:

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Please support our work!

 

back

0 Kommentare

Update 3: Bansang Water Well Project

The constructions for the Muritani well in Bansang are making progress.
Tiles have been laid and spilled water will be drained properly.

The tab area is way more hygienic like this.

 

 

 

Please donate:

 

The purpose can be determined, otherwise the donation will be used for the most recent project.

Bank account of GAMBIAid:

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Please support our work!

 

back

0 Kommentare

Update 3: Brunnen Projekt Bansang

Die Bauarbeiten für den Muritani Brunnen in Bansang machen Fortschritte.

Fliesen wurden gelegt und verschüttetes Wasser wird ordentlich abgeleitet.

Der Bereich um die Wasserhähne ist damit viel hygienischer.

 

 

 

 

Bitte spendet:

 

Verwendungszweck kann gerne bestimmt werden, sonst wird die Spende für das jeweils aktuellste Projekt verwendet.

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

  

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 12: Baustelle - Katastrophe in Gambia

 

Wir konnten endlich das Dach fertigstellen. Ursprünglich war vorübergehend nicht ausreichend und nur schlechtes Deckmaterial (zT Rostiges oder nur Plastik ohne nennenswerten Witterungsschutz) vorhanden. Wir konnten kurzfristig besseres bestellen und das Alte ersetzen, welches kurzerhand zu einem Gartenzaun umfunktioniert wurde.

Die Familie ist sofort eingezogen, obwohl es im Inneren nicht mal Betten gibt. Aktuell schläft die Mutter auf einer Matratze, die Kinder auf Matten. Aber sie sind froh über die Privatsphäre und den vielen Platz, sind unheimlich stolz und glücklich.

Als Nächstes müssen Fenster eingebaut werden, da es im Inneren sehr heiß wird und vor allem nachts aus Sicherheitsgründen die provisorischen Wellblechläden geschlossen werden müssen. 
Ein paar Möbel, vor allem Betten wären gut und eventuell eine Außentoilette, am besten für die Nachbarschaft, damit mehr Menschen etwas davon haben.

 

Wir müssen aufpassen, da unsere Unterstützung leider auch sehr viel Neid ausgelöst hat.

Obwohl wir versucht hatten, unsere Namen und Organisation in der Nachbarschaft annonym zu halten, damit wir privat keine Probleme bekommen können, ist das doch durchgesickert und leider teilweise zu eher unguten Anfeindungen gekommen.
Auch die Familie - vor allem die Witwe - selbst wurde zum Teil unter Druck gesetzt, rasch wieder zu heiraten und das Haus zu verkaufen, da man das Geld ja viel besser für eigene Zwecke verwenden könnte usw.

Sie ist aber standhaft geblieben und möchte unabhängig und selbstbestimmt sein, das Haus natürlich behalten und so schnell auch nicht heiraten, wider der Tradition.

 

Auch wir lassen uns nicht von unserer Arbeit abhalten und versuchen immer noch so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Manche möchten einfach nicht verstehen, dass wir nicht allen helfen können und dass dieses Geld aus Spenden stammt und wir nicht Millionäre sind.

Aber natürlich überwiegt die Dankbarkeit. Neid gibt es leider überall.

 

Wir sind für die großartige Unterstützung von allen Seiten sehr dankbar.


 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

zurück

0 Kommentare

Update 12: Construction Site - Catastrophe in Gambia

We were finally able to finish the roof. Originally, there was temporarily not enough and only poor covering material (rusty or just plastic without any proper weather protection). We were able to order something better at short notice and replace the old one, which was converted into a garden fence without further ado.

 

The family moved in immediately, even though there aren't even any beds inside. Currently, the mother sleeps on a mattress, the children on mats. But they are happy about the privacy and all the space, they are incredibly proud and happy.

 

Next, windows have to be installed because it gets very hot inside and the temporary corrugated iron shutters have to be closed, especially at night, for security reasons.

A few pieces of furniture, especially beds would be great and maybe an outside toilet, ideally for the neighborhood so that more people can benefit from it.

 

 

We have to be careful, because our support has unfortunately also caused a lot of envy.

 

Although we tried to keep our names and organization anonymous in the neighborhood so that we don't have any problems privately, the info leaked and unfortunately led to some rather unpleasant hostilities.

The family itself - especially the widow - was partly put under pressure to remarry quickly and to sell the house, since one could use the money much better for one's own purposes, etc.

 

But she has remained steadfast and would like to stay independent and self-determined, of course keep the house and not get married anytime soon, contrary to any traditions.

 

 

We don't let that stop us from doing our work either and we still try to help as many people as possible. Some just don't want to understand that we can't help everyone and that this money comes from donations and that we are not millionaires.

 

But of course the gratitude prevails. Unfortunately, envy can be found anywhere.

 

 

 

We are very grateful for the great support from all sides.

 

 

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

back

0 Kommentare

Update 2: Bansang Water Well Project

The constructions for the Muritani well in Bansang have already begun.
The water tank height got increased, piping will be added soon, bricks are being laid...

 

 

 

Please donate:

 

The purpose can be determined, otherwise the donation will be used for the most recent project.

Bank account of GAMBIAid:

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Please support our work!

 

back

0 Kommentare

Update 2: Brunnen Projekt Bansang

Die Bauarbeiten für den Muritani Brunnen in Bansang sind bereits im Gange.

Der Wassertank wurde höhergesetzt, die Verrohrung liegt schon bereit, diverse Maurerarbeiten wurden angefangen...

 

 

 

 

Bitte spendet:

 

Verwendungszweck kann gerne bestimmt werden, sonst wird die Spende für das jeweils aktuellste Projekt verwendet.

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

  

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 1: Bansang Water Well Project

 

Construction for the well updating in Bansang has already begun.

 

 

 

 

Please donate:

 

The purpose can be determined, otherwise the donation will be used for the most recent project.

Bank account of GAMBIAid:

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Please support our work!

 

back

0 Kommentare

Update 1: Brunnen Projekt Bansang

 

Die Bauarbeiten für die Brunnenerneuerung in Bansang haben bereits begonnen.

 

 

 

Bitte spendet:

 

Verwendungszweck kann gerne bestimmt werden, sonst wird die Spende für das jeweils aktuellste Projekt verwendet.

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

  

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Bansang Water Well Project

One of the water wells in Bansang is in dire need of updating. Defects and diseases are imminent.

The area around the taps has to be tiled so it can be kept clean and people don't have to wade trough mud and dirt. Especially during rainy season (flooding and severe storms) there is a high risk that the well will be damaged.

It must therefore be fixed and optimized accordingly. The piping from the water tank also needs to be improved and protected.

 

We are very grateful for the great support from all sides.

Many thanks to the donors who support our projects.

We still need your help please.

 

 

Please donate:

 

 

Purpose can be determined, otherwise the donation will be used for the most recent project.

Bank account of GAMBIAid:

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Please support our work!

 

back

0 Kommentare

Brunnen Projekt Bansang

 

Einer der Wasserbrunnen in Bansang muss dringend optimiert werden. Es drohen Schäden und Krankheiten. Die Stelle um die Wasserhähne soll gefliest werden, damit sie sauber gehalten werden kann und die Menschen nicht durch den Schlamm und Schmutz waten müssen. Vor allem in der Regenzeit (Überschwemmungen und starke Stürme) besteht die Gefahr, dass die Wasserstelle beschädigt wird. Daher muss sie entsprechend befestigt und optimiert werden. Auch die Verrohrung vom Wassertank muss verbessert und geschützt werden.

 

Wir sind für die großartige Unterstützung von allen Seiten sehr dankbar.


Vielen Dank an die Spender, die unsere Projekte unterstützen.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Hilfe.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck kann gerne bestimmt werden, sonst wird die Spende für das jeweils aktuellste Projekt verwendet.

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Corporate Christmas Cards 2022

Central National Europe purchased 572 custom-made Christmas cards.

The money will contribute to various projects, that are still in need of funding, such as the destroyed house.

 

This year I decided to stick with the woodland animal theme again and draw some sika deer looking at the company's logo.

 

 

back

0 Kommentare

Firmen Weihnachtskarten 2022

Central National Europe hat 572 speziell gefertigte Weihnachtskarten erworben.

Das Geld trägt zur Umsetzung diverser Projekte bei, welche noch Finanzierung benötigen, wie das zerstörte Haus.

 

Für dieses Jahr habe ich mich entschieden, das Wald-Tier-Leitmotiv beizubehalten und habe Sikahirsche gezeichnet, die auf das Fimenlogo blicken.

 

 

zurück

0 Kommentare

Laptop bags for the teachers of the Future Leaders Academy in Lamin

The teachers were very happy about the donated laptop bags. In future it will be easier for them to carry their papers and class materials.

 

 

back

0 Kommentare

Laptoptaschen für die Lehrer der Future Leaders Academy in Lamin

Die Lehrer der Future Leaders Academy haben sich sehr über die gespendeten Laptoptaschen gefreut. Zukünftig können sie ihre Lehrunterlagen und Papiere leichter transportieren.

 

 

zurück

0 Kommentare

Wheelchairs and mattresses against pressure ulcers

We handed over the wheelchairs and anti-decubitus mattresses to Caring 4 Mobility The Gambia.

They provide medical equipment for (temporarily) disabled people in The Gambia. They also ensure that the equipment provided meets the physical needs of the patients as much as possible.

Here is more info: https://www.caring4mobility.com/

If you have walking aids, wheelchairs, etc. and no longer need them, you are more than welcome to donate them to us.

They are urgently needed in Gambia.

 

back

0 Kommentare

Rollstühle und Anti-Dekubitus-Matratzen

Die Rollstühle und Anti-Dekubitus-Matratzen haben wir Caring 4 Mobility The Gambia übergeben.
Sie stellen medizinisches Equipment für (vorübergehend) behinderte/bewegungseingeschränkte Personen in Gambia zur Verfügung. Sie legen auch großes Augenmerk darauf, dass das zur Verfügung gestellte Gerät den physischen Anforderungen der Patienten möglichst gerecht wird.
Hier ist mehr Info: https://www.caring4mobility.com/
Wenn ihr Gehhilfen, Rollstühle usw. habt und sie nicht mehr benötigt, könnt ihr sie sehr gerne an uns spenden.
In Gambia werden sie dringend benötigt.

 

zurück

0 Kommentare

School material for the Future Leaders Academy in Lamin

The school principal of the Future Leaders Academy of Education Excellence, in Lamin singing with the students.

 

 

back

0 Kommentare

Schulmaterial für die Future Leaders Academy in Lamin

 

Die Schuldirektorin singt mit den Schülern der Future Leaders Academy of Education Excellence Gambia.

 

zurück

0 Kommentare

Distribution of school materials

During our stay in Gambia, we visited a newly founded school, the Future Leaders Academy of Education Excellence, in Lamin and brought your donated school material there.

Everyone was overjoyed, most things were distributed evenly among the students. Other things will be used during lessons in school.


I'll add some videos soon.

 

 

back

0 Kommentare

Verteilung von Schulmaterial

Während unseres Aufenthalts in Gambia haben wir eine neu gegründete Schule, die Future Leaders Academy of Education Excellence, in Lamin besucht und euer gespendetes Schulmaterial dorthin gebracht.

Alle waren überglücklich, das meiste wurde gleichmäßig unter den Schülern verteilt. Andere Dinge werden während des Unterrichts in der Schule verwendet.

 

Ich werde bald ein paar Videos hinzufügen.

 

zurück

0 Kommentare

Update 11: Baustelle - Katastrophe in Gambia

Unsere Freiwilligen arbeiten in ihrer Freizeit, also hauptsächlich am Wochenende. Letzten Sonntag war es ihnen nicht möglich, weiterzumachen. Aber wir sind selbst auf die Baustelle gegangen und haben den Fortschritt kontrolliert.

Sie planen, die Arbeit am kommenden Wochenende wieder aufzunehmen. Baumaterial liegt bereits im Lager und wartet auf seinen Einsatz.

In Kürze wird mit den Vorbereitungen für die Dachkonstruktion begonnen.

 

Wir sind für die großartige Unterstützung von allen Seiten sehr dankbar.


Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 11: Construction Site - Catastrophe in Gambia

Our volunteers are working in their spare time, so mainly on weekends. Last Sunday they didn't have time to continue. But we went to the construction site ourselves and checked the progress.
They are planning to resume work next weekend. Building material is already in the storage and waiting to be made use of.
Soon the preparations for the roof structure will be started.

We are very grateful for everyone's support.

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Firmen Weihnachtskarten 2021

Central National Europe hat 500 speziell gefertigte Weihnachtskarten erworben.

Das Geld hilft uns beim Wiederaufbau des während des Sturmes zerstörten Hauses. Der Vater der Familie starb in dem Unwetter, die Mutter wurde verletzt und sie und die Kinder sind obdachlos und haben alles verloren. (Siehe News Updates auf unserer Homepage)

 

 

Ich habe alle sieben Füchse in Aquarell selbst gemalt und dann so zusammengesetzt, dass es aussieht, als würden sie mit den Produkten der Firma interagieren.

 

zurück

0 Kommentare

Corporate Christmas Cards

Central National Europe purchased 500 custom-made Christmas cards.

The money is going to contribute to the building of the house that got destroyed in this year's windstorm, which also killed the family's father and left the mother and children homeless. (See news updates on our homepage)

 

 I painted all 7 foxes in water color and assembled them so it looks like they are interacting with the company's products.

 

 

back

0 Kommentare

Update 10: Baustelle - Katastrophe in Gambia

Unsere Freiwilligen arbeiten in ihrer Freizeit, also vorwiegend am Wochenende. Dadurch sparen wir Kosten für Arbeiter und die Spenden können in die Materialbeschaffung fließen.
Wir sind für die großartige Unterstützung von allen Seiten sehr dankbar.


Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 10: Construction Site - Catastrophe in Gambia

Our volunteers are working in their spare time, so mainly on weekends.
This is how we are able to save costs for workers and the donations can go exclusively into purchasing of materials. 
We are very grateful for everyone's support.

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 9: Baustelle - Katastrophe in Gambia

Wie alles begann... ein Video.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 9: Construction Site - Catastrophe in Gambia

Video of how the actual construction started.

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 8: Baustelle - Katastrophe in Gambia

Ein Teil der Mauern ist bereits errichtet.

Das Haus wird 3 Zimmer haben.

Bitte nicht von der Bautechnik  verwirren lassen. Unter den Mauern befindet sich ein Fundament aus Bewehrungsstäben und Beton. Der Betonboden wird später hinzugefügt.
Das ist die Bauweise in Gambia.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 8: Construction Site - Catastrophe in Gambia

Part of the walls have been erected already.
The house is going to have 3 rooms.
Don't let the construction technique confuse you. There is a foundation beneath the walls, made of reinforcing bars and concrete. The concrete floor will be added later on.

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 7: Baustelle - Katastrophe in Gambia

 

Die Regenzeit ist endlich vorbei.

Wir haben noch  Sand für den Fundamentbau liefern lassen.

Derzeit läuft es etwas langsam, da es an Freiwilligen fehlt, die beim Wiederaufbau helfen. Wir hoffen, so schnell wie möglich weitere Arbeitskräfte zu finden.

 

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 7: Construction Site - Catastrophe in Gambia

 

Rainy season is finally over.
We had some more sand delivered for the construction of the foundation.
Currently things are a bit slow due to the lack of volunteers helping to rebuild. We hope to find more workers asap. 

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Container arrived

After 4 months, our container has finally arrived in The Gambia and we were able to clear it from the port and transport everything to our storage, until we're there in person and able to distribute everything to the families needing them badly. Only certain items will be distributed earlier by our local contacts/members at our disposition.
Nothing seems to be missing or damaged, only the packaging suffered a bit. But we'll see once we arrive in The Gambia next time. Unfortunately, (due to the new government and its regulations) we had to pay customs and transport this time, so I hope to sell many Christmas cards this year to cover the costs.

 

back

0 Kommentare

Seecontainer in Gambia angekommen

Nach 4 Monaten ist unser Container endlich in Gambia angekommen. Wir konnten ihn aus dem Hafen frei bekommen und alles zu unserem Lager transportieren, bis wir persönlich vor Ort sind und alles an die bedürftigen Familien verteilen können. Nur bestimmte Dinge werden von unseren lokalen Kontakten/Mitgliedern auf unsere Anweisung bereits vorher zur Verfügung gestellt/verteilt.

Nichts scheint zu fehlen oder beschädigt zu sein, nur die Verpackung hat etwas gelitten. Genaueres werden wir aber sehen, wenn wir das nächste Mal in Gambia sind. Leider mussten wir (ua. aufgrund der neuen Regierung und deren Vorschriften) diesmal Zoll und Transport bezahlen, daher hoffe ich, dieses Jahr viele Weihnachtskarten zu verkaufen, um die Kosten decken zu können.

 

zurück

0 Kommentare

Update 6: Baustelle - Katastrophe in Gambia

Zur Zeit ist ein Vorankommen auf der Baustelle nicht so leicht möglich, da das Wetter fast permanent schlecht ist.

 

Am Freitag gegen 23.30 Uhr wurde Gambia erneut von einem Sturm getroffen.

 

Eine Frau in der Nachbarschaft wurde von einem herumfliegenden Trümmerlteil (mutmaßlich ein Tor) im Gesicht getroffen und getötet.

 

Der Sturm hat auch die Entbindungsstation von Fass Njaga Choi zerstört. Diese wurde vom VDC und einer Wohltätigkeitsorganisation namens HELPING CHARITY gebaut.

Zum Zeitpunkt des Sturms waren 2 Frauen in der Station. Eine Geburt verlief problemlos und Mutter und Kind konnten entlassen werden, aber der andere wurde an einen anderen Ort verlegt, da das Dach vollkommen undicht war. Aus einigen Deckenpaneelen aus Kartonlief das Regenwasser in Strömen auf die Betten und den gesamten Boden der Station.

Die Station betreut 19 angrenzende Dörfer, daher muss das Dach rasch repariert werden - wie so viele andere Gebäude auch.

 

 

Der Nachbar, der die Witwe und die Kinder aufgenommen hat, hat nun auch (teilweise) kein Dach mehr - siehe Bilder.

 

Eine gute Nachricht noch am Ende: Ein anderer Nachbar hat der Familie noch 5 Sack Zement gespendet. 

 

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 6: Construction Site - Catastrophe in Gambia

Due to the almost permanently bad weather (rainy season), it is not  easy to make progress on the construction site. 

 

The Gambia was hit by another storm last Friday around 11.30 p.m.

 

A woman in the neighborhood was hit in the face by a flying debris (allegedly an iron gate) and got killed.

 

The storm also destroyed the maternity ward of Fass Njaga Choi. It had been built by the VDC and a charity called HELPING CHARITY.

At the time of the storm, there were 2 women in the station. One birth went smoothly and the mother and child could be discharged, but the other had to be relocated because the roof was leaking heavily. Rainwater poured from a the cardboard ceiling panels onto the beds and the entire floor of the ward.

The ward serves the catchment of 19 neighboring villages, so the roof has to be repaired asap - just like so many other buildings.

 

The neighbor who took the widow and her children in now also has (partly) no roof - see photos.

 

Some good news at the end: Another neighbor donated 5 bags of cement to the family to help rebuilding their house.

 

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.

We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 5: Construction Site Progress - Catastrophe in Gambia

 

Thanks to your donations we were able to start already:

 

Construction started July 26, 2021.

Due to heavy rainfall partly with local flooding, it is not possible to work continuously.

Bricks are currently still being produced by hand.

Here some current photos again.

 

 

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.
We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 5: Fortschritt Baustelle - Katastrophe in Gambia

Dank eurer Spenden konnten wir bereits anfangen:

Baustart war am 26 Juli 2021. Aufgrund von teilweise starken Regenfällen mit lokalen Überflutungen, kann nicht durchgehend gearbeitet werden. 
Aktuell werden noch immer händisch Ziegel produziert. 
Hier wieder aktuelle Fotos.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 4: Construction Site Progress - Catastrophe in Gambia

 

Thanks to your donations we were able to start already:

 

Construction started last Monday.

Due to heavy rainfall partly with local flooding, it is not possible to work continuously.

Bricks are currently still being produced by hand.

Here are two photos from Sunday.

 

 

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.
We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 4: Fortschritt Baustelle - Katastrophe in Gambia

Dank eurer Spenden konnten wir bereits anfangen:

Baustart war bereits letzten Montag.
Aufgrund von teilweise starken Regenfällen mit lokalen Überflutungen, kann nicht durchgehend gearbeitet werden. 
Aktuell werden noch immer händisch Ziegel produziert. 
Hier zwei Fotos von Sonntag.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Seecontainer - aktuelle Position

Unser Container befindet sich bereits auf einem Containerschiff nahe der Küste Westafrikas, nachdem er in Las Palmas umgeladen wurde.

 

Die aktuelle Position von MSC SANTHYA ist in Westafrika (Koordinaten 13.9211 N / 17.41457 W) vor 27 Stunden von AIS gemeldet. Das Schiff ist auf dem Weg zum Hafen von Conakry, Guinea, fährt mit einer Geschwindigkeit von 14,4 Knoten und wird dort voraussichtlich am 3. August um 15:00 Uhr eintreffen.

 

 

 

Das Schiff MSC SANTHYA (IMO: 8913411, MMSI 355363000) ist ein Containerschiff aus dem Jahr 1991 (30 Jahre alt) und fährt derzeit unter der Flagge von Panama.

 

Hoffen wir, dass alles glatt geht, denn es gibt Berichte über einen kaputten Ladekran im Hafen von Banjul.

 

Bildnachweis: miranda reiffers te loo

 

zurück

0 Kommentare

Container - current position

 

Our container is already on a container ship near the coast of West Africa, after being reloaded in Las Palmas.

The current position of MSC SANTHYA is at West Africa (coordinates 13.9211 N / 17.41457 W) reported 27 hours ago by AIS. The vessel is en route to the port of Conakry, Guinea, sailing at a speed of 14.4 knots and expected to arrive there on Aug 3, 15:00.

 

The vessel MSC SANTHYA (IMO: 8913411, MMSI 355363000) is a Container Ship built in 1991 (30 years old) and currently sailing under the flag of Panama.

Let's hope, everything will go smoothly, as there have been reports of a broken loading crane at the port of Banjul.

Photo credit: miranda reiffers te loo

 

back

0 Kommentare

Update 3: Fortschritt Baustelle - Katastrophe in Gambia

Dank eurer Spenden konnten wir bereits anfangen:

Baustart war bereits gestern.
Mit der ersten Ladung Sand und Zement wurden bereits in einer speziellen Form von Hand einige Ziegel hergestellt. Diese müssen nun trocknen, bevor sie weiterverwendet werden können. Inzwischen können die Reste des alten Hauses abgerissen und sonstige notwendige Arbeiten begonnen werden.
Die Helfer vor Ort waren mit großem Enthusiasmus stundenlang im Einsatz.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update 3: Construction Site Progress - Catastrophe in Gambia

 

Thanks to your donations we were able to start already:

 

Construction started yesterday.

With the first batch of sand and cement, some bricks were made by hand in a special mold. They now have to dry before they can be used for construction. In the meantime, the remains of the old house can be torn down and other necessary work can be started.

The on-site helpers worked for hours with great enthusiasm.

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.
We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 2: Urgent appeal: Catastrophe in Gambia

 

Thanks to your donations we were able to start already:

 

The first load of sand, steel and cement arrived yesterday. As we don't want anything to be stolen, everything (except for the sand) is stored with the neighbor.

There was an appeal to the neighborhood for as many people as possible to come and help with the construction work. Start of construction is planned for today.

We'll keep you in the loop.

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.
We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Update 2: Dringende Hilfe: Katastrophe in Gambia

Dank eurer Spenden konnten wir bereits anfangen:

Eine erste Lieferung Sand, Stahl und Zement sind bereits gestern eingetroffen. Damit nichts entwendet werden kann, lagert alles (bis auf den Sand) beim Nachbarn und wartet auf seinen Einsatz.
Es gab einen Aufruf in der Nachbarschaft, damit möglichst viele kommen und mit den Bauarbeiten helfen. Geplant ist der Baustart bereits heute.

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update: Dringende Hilfe: Katastrophe in Gambia

Wir haben mit der Witwe, Fatou D., und dem Nachbarn, der die obdachlose Familie aufgenommen hat, gesprochen.

Ihr Mann hatte zuerst die Kinder gerettet und versuchte schließlich mit seiner Frau das Haus zu verlassen. Da stürzte das Haus ein. Seine Beine waren von den Gebäudeteilen, die auf ihn gefallen waren, total zertrümmert und sein Blutverlust war zu stark, um ihn zu retten. Auch seine Frau hatte ein massives Stück Mauer auf der Brust und konnte sich nicht bewegen. Nur die Kinder konnten zu den Nachbarn rennen und um Hilfe rufen. Und, wie wir bereits erzählt haben, hatte sie niemand gehört.

 

Die Verletzungen von Fatou wurden behandelt, aber sie erlitt nach der Katastrophe natürlich auch einen schweren Schock.

Derzeit wohnen sie bei besagtem Nachbarn, der uns sagte, dass er nicht weiter wisse. Bisher hat niemand geholfen und die Familie kann nirgendwo hin. Und das hätte sich auch in naher Zukunft nicht geändert. Sie steckten in dieser Situation fest und waren komplett auf sich gestellt.

 

Sie waren so überwältigt und erleichtert, als wir ihnen sagten, dass wir ihnen mit euren Spenden beim Wiederaufbau des Hauses helfen würden.

Der Nachbar sagte, er werde Leute für die Baustelle organisieren. Wir senden das Material. Diesmal wird das Haus mit Zementziegeln gebaut, da die Lehmhäuser nicht solide und sicher sind.

 

Außerdem wird es Video-/Foto-Updates über den Fortschritt geben.

 

In der Zwischenzeit sende ich euch den aufrichtigen Dank der Witwe, der Kinder und des Nachbarn.

 

 

 

Ein Haus zu bauen ist nicht billig, selbst in Gambia.

Wir brauchen bitte weiterhin eure Unterstützung.

 

 

Bitte spendet:

 

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Update: Urgent appeal: Catastrophe in Gambia

This is the house of the family of a friend of ours. As you can see it got completely destroyed. They also lost their father that night. They are faced with ruin.

 

________________

 Update:

We talked to the widow, Fatou. D., and the neighbor, who took the homeless family in.

Her husband had saved the children first and was finally trying to leave the house with his wife. That's when the house collapsed. His legs were totally smashed by the rubble and his blood loss was too severe to save him. His wife also had a massive piece of the wall on her chest and couldn't move. Only the children were able to run to the neighbors and call for help. And as we've already told you, nobody had heard them.

Fatou's injuries got treated, but she also had a serious shock after the disaster.
Currently, they are staying with a neighbor, who told us, that he didn't know what to do. Nobody was helping so far and the family had nowhere to go. And this wasn't about to change in the near future, so they were stuck in their situation.

They were so mind-blown and relieved when we told them, that we'd help them rebuild the house by means of your donations.
The neighbor said, he'll organize people to work on the construction site. We'll send the material. This time the house will be built with cement bricks, since the mud houses are not solid and safe.

Also, there will be video/photo updates of the progress.

Meanwhile, I send you the sincere thanks from the widow, the children and the neighbor.

 

 

Building a houses is not cheap, even in Gambia.
We still need your support, please.

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Urgent appeal: Catastrophe in Gambia

This is the house of the family of a friend of ours. As you can see it got completely destroyed. They also lost their father that night. They are faced with ruin.

 

________________

 

Full story:

 

An overnight windstorm in Gambia has killed more than 10 people, the National Disaster Management Agency said Thursday.

 

“The North Bank [Region] was hard hit...We recorded a minimum of deaths [there] and at least one in the West Coast Region,” the agency’s executive director, Sanna Dahaba, told reporters. (Stats from Thursday morning, meanwhile there are more victims)

 

The storm began late Wednesday evening, affecting at least 3,140 people and internally displacing 1,531.

- - - - - - - - - -

Our friend's family home was destroyed in the storm in the middle of the night. The father took his wife and children outside in an attempt to evacuate them, when a large part of the house fell on him. His wife and the children could not free him. So they ran to the neighboring houses, banging on the doors and calling for help. But since the storm was so loud and everyone inside sought shelter and hid, the neighbors believed that the noise was the storm. The family spent the whole night crying and unprotected next to the injured father. It wasn't until the next morning that the neighbors found them and called for help. The father was transported to one of the main clinics in the capital Banjul because of the seriousness of his injuries.

 

Tragically, our friend's father, who was buried by rubble from his house on the night of the storm, could not be rescued in the hospital and died from his injuries.

 

We want to help the family.

Perhaps there are a few among you who would like to support?

 

Please consider donating.

Reason: storm victim

 

DONATION ACCOUNT of GAMBIAid

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

Please support us in our work.

 

back

0 Kommentare

Dringende Hilfe: Katastrophe in Gambia

Ein Sturm in Gambia hat über Nacht  mehr als 10 Menschen getötet, teilte die National Disaster Management Agency am Donnerstag mit.

„Die Northbank region wurde schwer getroffen … Wir haben mindestens neun Todesfälle [dort] und zumindest einen in der Westküstenregion verzeichnet“, sagte der Leiter der Agency, Sanna Dahaba, gegenüber Reportern. (Stand Donnerstagfrüh... inzwischen gibt es mehr Opfer)

Der Sturm begann am späten Mittwochabend, es waren mind. 3.140 Menschen betroffen und mehr als 1.531 sind obdachlos.
______________

 

Eines von so vielen Schicksalen aufgrund des Sturms in Gambia.
Das ist einem Freund von uns passiert: 

 

Das Haus seiner Familie stürzte wegen des Sturmes mitten in der Nacht ein. Der Vater brachte seine Frau und seine Kinder nach draußen, in dem Versuch, sie zu evakuieren. Dabei fiel ein großes Trümmerteil des Hauses auf ihn. Seine Frau und die Kinder konnten ihn nicht befreien. Also rannten sie zu den Nachbarhäusern, trommelten an die Türen und riefen um Hilfe. Aber da der Sturm so laut war und alle drinnen Schutz suchten und sich versteckten, glaubten die Nachbarn, dass der Lärm der Sturm sei. Die Familie verbrachte die ganze Nacht ungeschützt und weinend neben dem verletzten, eingeklemmten Vater. Erst am nächsten Morgen fanden die Nachbarn sie und riefen um Hilfe. Der Vater wurde aufgrund der schweren Verletzungen in eine der Hauptkliniken in der Hauptstadt Banjul transportiert. 

Tragischerweise konnte der Vater unseres Freundes, der in der Sturmnacht von Trümmern seines Hauses verschüttet worden war, im Spital nicht gerettet werden und ist seinen Verletzungen erlegen.

 

Auf dem Foto ist sind die Überreste des Hauses zu sehen, man kann das gesamte Ausmaß erahnen.

 

Die Familie steht vor dem Nichts.

 

 

Wir möchten der Familie helfen. 

Vielleicht finden sich auch unter euch ein paar, die unterstützen möchten?

 

Hier unser Vereinsspendenkonto.

 

Verwendungszweck: Sturmopfer

SPENDENKONTO

IBAN: AT 31 3209 2000 0281 1289

BIC: RLNWATWWGAE

 

 

 

Bitte unterstützt uns bei unserer Arbeit!

 

zurück

0 Kommentare

Seecontainer

 

Endlich sind wir mit dem Laden unseres nächsten Containers fertig.

Wir haben ein paar Tage gebraucht, um alles zu sortieren, zu beschriften, zu transportieren und zu lagern.

Die Ladeliste enthält verschiedene Dinge, von Erste-Hilfe-Material, über Schulmaterial, Spielzeug, Wasserpumpe, Bewässerung, Nähmaschinen, Haushaltsartikel, Möbel, Lichtschutz, Kopierer, Computer, Drucker, diverse Taschen (Büro/Laptop, Schule etc.) , Kleidung, Rollstühle, Matratzen für Bettlägerige, Kinderfahrräder, Schreibtische etc.

 

 

zurück

0 Kommentare

Container

 

Finally, we're done loading our next container.
It took us a couple of days to sort, label, transport and store everything.
The loading list contains various things, from first aid materials, to school materials, toys, waterpump, irrigation, sewing machines, household articles, furniture, lighting protection, copy machines, computers, printers, various bags (office/laptop, school etc.), clothing, wheelchairs, mattresses for bedridden, child's bicycle, desks etc.

 

back

0 Kommentare

Wall paint, pallet truck, pots, dishes, cutlery etc.

Thank you very much to

Mr. Fritz Bugkel/ Bugkel GmbH  for donating a lot of nontoxic wall paint, mixing colors, a pallet truck, pots, dishes, cutlery, a toaster etc. And for transporting all the donations including the sewing machines and bike to our storage.
Your support is highly appreciated!

 

back

0 Kommentare

Wandfarbe, Hubwagen, Geschirr, Töpfe, Besteck, etc.

Vielen Dank an Herrn Bugkel / Bugkel GmbH  für die Spende von ungiftiger Innenwandfarbe, Abtönfarbe, einen Hubwagen, Geschirr, Töpfe, Besteck, einen Toaster etc. und für den Transport der Nähmaschinen und des Fahrrades. Ihre Unterstützung wird von uns hoch geschätzt!

 

zurück

0 Kommentare

Schulmaterial

Tanja Gutenthaler hat uns eine Lederschultasche, viele Scheren (Zickzackscheren usw.) und Stifte gespendet.


Vielen Dank!

 

GAMBIAid ist ein Partner von stifte-stiften.de

 

Bitte weiter fleißig sammeln, die Sachen werden den Kindern in Gambia viel Freude bereiten!

Spenden aus Österreich können direkt an unser Lager geschickt werden. (Ohne den Umweg über Deutschland)

Wir sammeln Buntstifte, Bleistifte, Radiergummis, Linealer, Spitzer, Federschachteln, Schultaschen etc.
Bitte keine Stifte (Kugelschreiber, Filzstifte usw.) spenden, die rasch leer werden oder austrocken.

Es gibt in Gambia kein Müll-Management und wir wollen nicht, dass kaputte Dinge im Busch landen. Danke :)

 

zurück

0 Kommentare

School material donations

Tanja Gutenthaler sent a leather satchel, scissors, pencils etc.


Thank you very much!

 

GAMBIAid is a partner of stifte-stiften.de

Please keep collecting, the donations are going to make many children happy!

Austrian donors: Please feel free to send your collected items directly to us (not via Germany). Do not hesitate to contact us.
We are mainly collecting colored crayons, pencils, sharpeners, erasers, ruler, pencil cases, schoolbags.

Please do not send ballpoint pens, felt tip pens and other pens that are either empty quickly or dry out easily. We don't want to litter and there is no proper waste management in The Gambia. Thanks

 

 

 

back

0 Kommentare

Donation to a young widow and her children

In cooperation with Goal for the Gambia, we were able to support a young widow and her children with 50 kg of rice.

 

A neighbor of one of Goal for the Gambia's caseworkers recently passed away very suddenly and unexpectedly, "... a relatively young Mam with a young family who are left devastated and fearful of the future without him. 

It was inappropriate to take a photo as she was extremely tearful but very grateful.  She is at a complete loss to know how she will manage after the sudden death of her husband and receiving this rice made her a little more at ease knowing she could feed her family.   The case worker who knows her is keeping an eye on her and trying himself , along with other neighbours to get her through these very dark times. "

 

Thank you very much for the donation, Helga Metzler!

 

back

0 Kommentare

Reis für junge Witwe mit Kindern

In Zusammenarbeit mit Goal for the Gambia:

50 kg Reis für eine junge Witwe mit kleinen Kindern.

 

Ein Nachbar eines Mitarbeiters von Goal for the Gambia ist im Februar sehr plötzlich und unerwartet verstorben und hinterließ eine junge Mutter mit kleinen Kindern, "...die ohne ihn am Boden zerstört ist und Angst vor der Zukunft hat. Es war unangemessen, ein Foto zu machen. Sie weinte viel, war aber sehr dankbar für den Reis.
Sie ist völlig ratlos, wie sie nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes zurechtkommt, und als sie diesen Reis erhielt, fühlte sie sich etwas wohler, weil sie wusste, dass sie ihre Familie ernähren konnte. Der Mitarbeiter, der sie kennt, behält sie im Auge und versucht zusammen mit anderen Nachbarn, sie durch diese sehr dunklen Zeiten zu bringen."


Vielen Dank an Helga Metzler für die Geldspende, die dieser Familie sehr geholfen hat!

 

zurück

0 Kommentare

The Gambia Horse & Donkey Trust

There is always a way to support charities. Since the donations we receive are very little and earmarked, I decided to paint a picture for the Gambia Horse and Donkey Trust in order to support their projects. It can eg. be used for Christmas cards, be printed, auctioned... to raise money.

 

 

We are also still looking for bridles/snaffle bits (jointed or straight), small headcollars and other horse gear (donkey/cob size) in mint condition; max. 4-4.5 inches (10-11.5 cm), salt licks, dog crates medium or large size etc.


 

back

0 Kommentare

The Gambia Horse and Donkey Trust

Es gibt immer einen Weg, um eine Organisation zu unterstützen. Da unsere Spendengelder sehr gering und Zweckgebunden sind, habe ich mich entschieden, ein Bild für den Gambia Horse and Donkey Trust zu malen, um die Arbeit des Vereins zu unterstützen.
Das Bild kann zB für Weihnachtskarten verwendet, gedruckt, versteigert oä und damit Geld generiert werden.

 

Wir suchen auch (gebrauchtes) Zaumzeug und Halfter, va. Größe für Pony/Esel bzw. Kleinpferde - max. 4-4,5 Zoll (10-11,5 cm). In Gambia werden leider noch immer veraltete Metallvarianten verwendet, die schwere Zungenverletzungen usw. verursachen. Außerdem Hundeboxen (groß, mittel) etc.


 

zurück

0 Kommentare

Sewing machines & child's bicyle

Thank you very much to

DI Pia Anna Buxbaum for donating 2 industrial sewing machines including matching tables. One can be powered alternatively through a motor or a foot pedal, the other one with a pedal. They are ideal for areas without (reliable) power supply. These sewing machines can possibly generate at least 2 incomes and therefore provide for 2 families. The child's bicyle is ideal for eg. riding to school (there are no school busses).

 

back

0 Kommentare

Nähmaschinen & Kinderfahrrad

Vielen Dank an Fr. DI Pia Anna Buxbaum für die Spende von 2 Industrienähmaschinen inklusive Tischen, eine davon wahlweise mit Strom oder Fußpedalantrieb, die andere mit Fußpedal, also ideal für Gebiete ohne (zuverlässige) Stromversorgung. Diese Nähmaschinen können zumindest 2 Einkommen generieren und damit auch 2 Familien unterstützen.
Das Kinderfahrrad, welches sie uns auch gespendet hat, ist ideal ua. für den Schulweg, da es keine Schulbusse gibt.

 

zurück

0 Kommentare

Sachspende

Vielen Dank für einen kleinen Fernseher, ein Seniorenhandy und Kopfhörer. Beides werden wir voraussichtlich für ältere oder gehandicapte Personen verwenden werden.

 

zurück

0 Kommentare

Donations in kind

Thank you very much for a small TV, a cell phone for seniors and headphones. We will likely give both to either an elderly or handicapped person.

 

back

0 Kommentare

GAMBIAid auf Amazon Smile

Wenn Sie auf smile.amazon.de einkaufen, spendet Amazon an GAMBIaid. Unterstützen Sie uns bei jedem Einkauf ohne zusätzlich Geld auszugeben.

 

zurück

0 Kommentare

GAMBIAid on Amazon Smile

GAMBIAid is now registered at smile.amazon.de
You can support us while shopping on Amazon.de without even spending extra money.

 

back

0 Kommentare

Company Christmas Cards

Central National Europe purchased 600 custom-made Christmas cards.

With this money we are able to cover some of our expenses for the storage, which unfortunately is not free anymore.

 

 

 

back

0 Kommentare

Firmen-Weihnachtskarten

Central National Europe hat 600 speziell gefertigte Weihnachtskarten erworben.

Mit dem Geld ist es uns möglich, einen Teil der Kosten für das Spendenlager, welches leider nicht mehr kostenlos ist, zu decken.

 

 

zurück

0 Kommentare

Weihnachtskarten

Für die diesjährigen Weihnachtskarten für den guten Zweck, habe ich extra ein Rentier gemalt. Die fertigen Kartenentwürfe seht ihr demnächst.

 

 

zurück

0 Kommentare

Christmas Cards

For this year's Christmas cards I painted a reindeer. You can see the finished cards on our homepage very soon.

 

 

 

back

0 Kommentare

Schulmaterial

Margrit Windisch hat uns ein Paket mit vielen Stiften und Heften geschickt.


Vielen Dank!

 

GAMBIAid ist ein Partner von stifte-stiften.de

 

Bitte weiter fleißig sammeln, die Sachen werden den Kindern in Gambia viel Freude bereiten!

Spenden aus Österreich können direkt an unser Lager geschickt werden. (Ohne den Umweg über Deutschland)

Wir sammeln Buntstifte, Bleistifte, Radiergummis, Linealer, Spitzer, Federschachteln, Schultaschen etc.
Bitte keine Stifte (Kugelschreiber, Filzstifte usw.) spenden, die rasch leer werden oder austrocken.

Es gibt in Gambia kein Müll-Management und wir wollen nicht, dass kaputte Dinge im Busch landen. Danke :)

 

zurück

0 Kommentare

School material donations

Margrit Windisch sent a parcel containing pens, pencils, exercise books etc.


Thank you very much!

 

GAMBIAid is a partner of stifte-stiften.de

Please keep collecting, the donations are going to make many children happy!

Austrian donors: Please feel free to send your collected items directly to us (not via Germany). Do not hesitate to contact us.
We are mainly collecting colored crayons, pencils, sharpeners, erasers, ruler, pencil cases, schoolbags.

Please do not send ballpoint pens, felt tip pens and other pens that are either empty quickly or dry out easily. We don't want to litter and there is no proper waste management in The Gambia. Thanks

 

 

 

back

0 Kommentare

Schulmaterial

Elisabeth Klammer hat uns ein Paket mit vielen Stiften, Linealen, Scheren usw. geschickt.


Vielen Dank!

 

GAMBIAid ist ein Partner von stifte-stiften.de

 

Bitte weiter fleißig sammeln, die Sachen werden den Kindern in Gambia viel Freude bereiten!

Spenden aus Österreich können direkt an unser Lager geschickt werden. (Ohne den Umweg über Deutschland)

 

zurück

0 Kommentare

School material donations

Elisabeth Klammer sent a parcel containing pens, scissors, rulers  etc.


Thank you very much!

 

GAMBIAid is a partner of stifte-stiften.de

Please keep collecting, the donations are going to make many children happy!

Austrian donors: Please feel free to send your collected items directly to us (not via Germany). Do not hesitate to contact us.

 

 

 

back

0 Kommentare

Solar-Wasserpumpe

Hier ein weiteres Beispiel, weshalb eine lokale Wasserversorgung so wichtig ist. Aufgrund von kürzeren Wegen können solche schlimmen Aktionen eher verhindert werden, da man ohne größeren Aufwand die Strecke mehrfach mit geringerer Ladung zurücklegen kann.
Man muss auch dazu sagen, dass dieser Unfall ein extremes Beispiel ist und zum Glück eher ein Einzelfall. Die Tierbesitzer sind normalerweise am Wohl ihrer Tiere interessiert und holen sich bei Bedarf auch Hilfe zB vom Gambia Horse and Donkey Trust. Aber eine Entlastung von Mensch und Tier stellt eine regionale Wasserversorgung in jedem Fall dar.

Der Unfall ist im benachbarten Senegal bei Touba passiert. Der dazukommende Autofahrer und seine Mitinsaßen haben geholfen. Er kommentiert das ua. damit, dass der Kutscher den Esel so umbringt und dass das nicht normal ist. Hoffentlich hat der Fahrer des Karrens etwas daraus gelernt.

Bitte unterstützt unser Projekt "Wartungsfreie Solarwasserpumpe"

 

zurück

0 Kommentare

Solar Water Pump

Here is another example of why local water supply is so important. Due to the shorter distances, actions like that could be prevented, since the route can be covered quite effortlessly several times with less load.
I have to mention, that this accident is an extreme example and luckily more of an isolated case. Animal owners are usually interested in the well-being of their animals and can also get help from organizations such as The Gambia Horse and Donkey Trust if necessary. But relieving people and animals through a regional water supply would definitely help tremendously.

The accident happened in neighboring Senegal near Touba. The car driver and his fellow passengers helped. He comments on this, among other things, with the coachman killing the donkey like that and that this is not normal. Hopefully, the cart driver learned something from it.

Please support our project "Maintenance-free solar water pump"

 

back

0 Kommentare

School project in Germany

A few weeks ago we were contacted by Valerie and Elias, students at the Oesede secondary school in Georgsmarienhütte, Germany.
They wanted to present our organization and our water project in the course of a geography project.

Here is the result of their efforts, which they can be very proud of: https://everyone-needs-water.jimdosite.com/


They even produced a video: https://youtu.be/p_LRUJDVQvo

Thank you very much for your support and the effort!

 

(Foto: https://gymnasium-oesede.de)

 

back

0 Kommentare

Schulprojekt in Deutschland

Vor einigen Wochen wurden wir von Valerie und Elias, Schüler des Gynasiums Oesede in Georgsmarienhütte, Deutschland, kontaktiert.
Sie wollten im Zuge eines Erdkundeprojektes unsere Organisation und unser Wasserprojekt vorstellen.

Wir haben uns natürlich sehr darüber gefreut.

 

Hier seht ihr nun das Ergebnis ihrer Bemühungen, auf das sie sehr stolz sein können: https://everyone-needs-water.jimdosite.com/


Es wurde sogar ein Video produziert: https://youtu.be/p_LRUJDVQvo

Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung und die viele Mühe!

 

(Bild: https://gymnasium-oesede.de)

 

zurück

0 Kommentare

Spenden an Familien

In Zusammenarbeit mit Goal for the Gambia konnten wir 2 Familien mit jeweils 50 kg Reis unterstützen. Vielen Dank an Helga Metzler für die Spende!

 

zurück

0 Kommentare

Donations to families

In cooperation with Goal for the Gambia, we were able to support two families with 50 kg rice each.
Thank you very much for the donation, Helga Metzler!

 

back

0 Kommentare

Transport to Gambia

When we heard the news, that boarders had opened for goods trafic, we decided to send a part of our private donations to The Gambia.

Unfortunately, we cannot send a Container, because we have to be in Gambia for its arrival, so we can distribute and use the donations accordingly.

So, we sent a VW 70 D van, that we had bought ourselves and put some beds and mattresses inside.

The car will be used as Commercial car (taxi). It is going to Support a Family, whose father (=provider) had died. One of the sons is old enough to drive it.

The beds and mattresses are to large and of low value to be stolen on the long way to The Gambia, that's why we decided to put them inside the van.

 

Meanwhile, the car had been loaded and is on the way to Antwerp.

 

We also sent a pressure washer (privately financed as well), separately. Times are dire, but at least it's enabling to establish a car wash, which will again contribute to a family's income.

 

As I already mentioned, all this was privately financed.

All the other donations are still waiting for a Transport after travel restrictions are lifted.

 

back

0 Kommentare

Transport nach Gambia

Nachdem wir erfahren hatten, dass die Grenzen zumindest für Gütertransporte wieder geöffnet worden sind, haben wir einen Teil unserer privaten Spenden auf den Weg nach Gambia gebracht.

Einen Container können wir vorerst nicht schicken, da wir dafür vor Ort sein müssen, damit die Spenden richtig verwendet und verteilt werden.
Wir haben aber einen selbst finanzierten VW 70 D Kastenwagen mit Betten und Matratzen losgeschickt.
Das Auto wird ein "Commercial Car" oder wie es manche in Europa nennen: ein Busch-Taxi. Damit kann eine Familie, deren Vater (=Ernährer) verstorben ist, Geld verdienen, da ein Sohn alt genug ist, den Wagen zu lenken.
Die Betten-Teile und Matratzen sind groß genug, sodass sie auf der Reise nicht "verschwinden" können und der Wert ist auch nicht so hoch, dass es sich lohnen würde.
Der Wagen ist inzwischen verladen worden und auf dem Weg nach Antwerpen.
Außerdem haben wir noch unter anderem einen Hochdruckreiniger gesendet, damit wird eine einfache Autowäsche gegründet und einer weiteren Familie ein Zuverdienst ermöglicht.
Wie gesagt, das haben wir selbst finanziert. Die anderen Spenden sind vorläufig noch im Spendenlager und warten noch einen Transport nach der Aufhebung von Reisebeschränkungen usw.

 

zurück

0 Kommentare

Donations - Solar Water Pump

Update on solar fountain fundraising.
After some problems with the German donation platform betterplace.org, we ask for donations directly to our donation account.


Very brief summary of the events:

Since betterplace.org is, as already mentioned, is a German platform, we had great difficulties getting the collected donations paid out, which had been always easy before, but suddenly was no longer possible. In addition, our fundraising presence on the betterplace homepage was blocked.
In Germany it is relatively easy to receive a donation favor notification. In Austria you have to have an auditor (costs per year at least EUR 5,000.00) check the books of our non-profit, submit this to the tax office and then after a long wait you will get this notification. Our small association does not have these financial means and we still stand behind our statement that 100% of all donations should go to projects in The Gambia.

After some back and forth I was able to get a certificate of our non-profit status from the tax office (waiting period more than 7 months) by showing all the required information.

Fortunately, betterplace acknowledged it and after 2 further months the remaining amount, unfortunately minus processing and bank charges, was transferred to our donation account.
(Direct transfer would also be better because no platform can deduct any intrests)

When the donation chaos finally came to an end, Corona "happened" and unfortunately there are further delays. We cannot send a container as planned or travel to the Gambia and build the well. However, the plan is still in place and is being implemented reliably. We hope that our means will suffice because on the one hand, the donation goal has still not been reached and on the other hand, we also have storage costs that accumulate due to the many delays. However, these costs are not covered by donations intended for the well, but by separate income. Donations for the water pump will only be used for this purpose! We hope that we can hold out financially in the meantime.
We still lack almost EUR 1,700.00 for the tower construction, which we could not collect due to the blocking of the platform.

We very much hope that there will be positive reports again soon. Until then, we are grateful for any donation for the implementation of the project.


Many thanks to everyone!

 

back

0 Kommentare

Spendensammlung Solar-Wasserpumpe

Update zu Solar-Brunnen-Spendensammlung.
Nachdem es zu einigen Problemen mit der deutschen Spendenplattform betterplace.org gekommen ist, bitten wir um Spenden direkt auf unser Spendenkonto.

 

Ganz kurze Zusammenfassung der Ereignisse:

Da betterplace.org, wie schon gesagt, eine deutsche Plattform ist, hatten wir große Schwierigkeiten eine Auszahlung der gesammelten Spenden erwirken, die zuvor immer problemlos erfolgt,  plötzlich aber nicht mehr möglich war. Außerdem wurde unser Spenden-Sammel-Auftritt auf der betterplace Homepage gesperrt.
In Deutschland ist es verhältnismäßig einfach einen Spendenbegünstigungsbescheid zu erhalten. In Österreich muss man einen Wirtschaftsprüfer (Kosten pro Jahr mindestens EUR 5.000,00) die Vereinsbücher prüfen lassen, dies beim Finanzamt einreichen und dann nach ewigem Warten bekommt man dann diesen Bescheid. Diese finanziellen Mittel hat unser kleiner Verein nicht und wir stehen noch immer hinter unserer Aussage, dass 100% aller Spenden in die Projekte in Gambia gehen sollen.

Ich konnte nun nach einigem Hin- und Her beim Finanzamt eine Bescheinigung über unsere Gemeinnützigkeit erwirken (Wartefrist ca. 7 Monate), indem ich dort sämtliche gewünschten Informationen vorweisen konnte.

Das hat betterplace zum Glück anerkannt und nach 2 weiteren Monaten wurde der restliche Betrag, leider abzüglich Bearbeitungsspesen und Bankspesen, auf unser Spendenkonto überwiesen.
(Auch deshalb wäre eine Direktüberweisung besser, weil keine Plattform mitschneiden kann, sondern alles ankommt)

Als sich nun endlich ein Ende mit dem Spendenauszahlungschaos abzeichnete, kam uns Corona dazwischen und es kommt leider zu weiteren Verzögerungen. Wir können nun nicht wie geplant einen Container senden bzw. nach Gambia reisen und den Brunnen bauen. Der Plan steht aber nach wie vor und wird auch zuverlässig umgesetzt. Wir hoffen, dass es sich mit unseren Mitteln ausgehen wird, da 1. das Spendenziel noch immer nicht erreicht ist und wir 2. auch Lagerkosten haben, die sich durch die vielen Verzögerungen ansammeln. Diese Kosten werden allerdings nicht mit für den Brunnen bestimmten Spenden gedeckt, sondern durch separate Einnahmen. Spenden für die Wasserpumpe werden ausschließlich für diesen Zweck verwendet! Wir hoffen, dass wir inzwischen finanziell durchhalten.
Es fehlen uns noch knapp EUR 1.700,00 für die Turmkonstruktion, die wir duch die Sperrung der Plattform nicht sammeln konnten.

Wir hoffen sehr, dass es demnächst wieder positive Meldungen gibt, bis dahin sind wir über jede Spende für die Umsetzung des Projektes dankbar.


Herzlichen Dank an alle!

 

zurück

0 Kommentare

Schulmaterial

Uns hat ein Paket von Frau Barbara Hassler mit vielen Stiften und einem Hello Kitty Federpenal erreicht.


Vielen Dank!

 

GAMBIAid ist ein Partner von stifte-stiften.de

 

Bitte weiter fleißig sammeln, die Sachen werden den Kindern in Gambia viel Freude bereiten!

Spenden aus Österreich können direkt an unser Lager geschickt werden. (Ohne den Umweg über Deutschland)

 

zurück

0 Kommentare

School material donations

Barbara Hassler sent a parcel containing pens, pencils, crayons etc.


Thank you very much!

 

GAMBIAid is a partner of stifte-stiften.de

Please keep collecting, the donations are going to make many children happy!

Austrian donors: Please feel free to send your collected items directly to us (not via Germany). Do not hesitate to contact us.

 

 

 

back

0 Kommentare