Neues Projekt: Solar-Wasserpumpen für Wassu

Die Links zur Spendenplattform sind auf der rechten Seite zu finden: Entweder über die Betterplace.org-Links, über "Appeal/Spendenaufruf" oder über den Menü-Punkt "Spenden".

 

 

Mit diesem Projekt möchten wir Wassu in Gambia mit einem solarbetriebenen, wartungsfreien Brunnen ausstatten. Sauberes Wasser ist lebenswichtig.

Der einfache, veraltete Wasserbrunnen in Wassu, der 2 Schulen mit 700 Kindern und das benachbarte Dorf versorgt, ist aufgrund von Materialverschleiß uä. ständig defekt und im Grunde unbrauchbar. Um die ausreichende Wasserversorgung zu gewährleisten, haben wir einen Anbieter von wartungsfreien Solar-Wasserpumpen kontaktiert. Dieser würde uns eine dieser limitierten Anlagen zur Verfügung stellen. Allerdings nicht kostenlos. Daher müssen wir dringend das nötige Geld dafür aufbringen.
Diese Wasserpumpe könnte auch die nahegelegenen (Schul-)Gärten versorgen, wo Gemüse und Obst zur Grundversorgung angebaut werden.



Umfangreiches Wissen, modernste Technologien und spezielle Materialen machen diese Solar Brunnenpumpe kostengünstig und nachhaltig, da
 

  • keinerlei Betriebskosten anfallen,

 

  • erneuerbare Solarenergie verwendet wird, um Wasser aus Brunnen zu pumpen,

 

  • effizient bis zu einer Tiefe von 100 Metern / 300 Fuß gepumpt werden kann,

 

  • mithilfe der optionalen Handpumpe auch der Betrieb bei Nacht gewährleistet ist,

 

  • keine Wartungsarbeiten notwendig sind (hochwertige, wartungsfreie Materialien haben das ermöglicht),

 

  • die Korrosion in der Pumpkolbeneinheit, dank des Einsatzes von salzwasserresistentem Edelstahl, ausgeschlossen ist,

 

  • alle Materialen der Pumpe leistbar sind, damit sie überall auf der Welt hergestellt werden kann, um die lokale Wirtschaft voranzutreiben, und

 

  • sie ganz einfach vor Ort zusammengebaut werden kann – mit lokalem Know-how und Teilen

 

 

Bitte helft mit, dieses Projekt zu realisieren! Jeder Euro zählt.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Photos courtesy of pumpmakers.com
Photos courtesy of pumpmakers.com

 

zurück

Write a comment

Comments: 0